Sportverein Ebersbach 1910 e. V.

simon prinzNach eineinhalb Jahren verlässt Simon Prinz im Winter den SV Ebersbach und schließt sich zur kommenden Rückrunde dem Ligakonkurrenten TSV Köngen an.


Beim heimischen TSV Schlierbach begann der 20-jährige Offensivspieler seine Fußballerlaufbahn und blieb seinem Heimatverein trotz zahlreichen Angeboten jahrelang treu. Im letzten A-Jugendjahr entschied sich Simon schließlich für einen Wechsel zum VfL Kirchheim. Mit der Kirchheimer U19 spielte er erfolgreich in der Verbandsstaffel Nord und konnte mit seinen elf Toren und fünf Vorlagen maßgeblich zum 4. Platz in der Abschlusstabelle beitragen. Nach der erfolgreichen Saison beim VfL Kirchheim wechselte er zusammen mit Moritz Waggershauser zum SV Ebersbach. Beim SVE kam Simon in den letzten eineinhalb Jahren zu 20 Landesliga-Einsätzen, erzielte dabei einen Treffer und konnte einen weiteren Treffer vorbereiten. Für die U23 knipste Prinz in acht Spielen insgesamt sechsmal.

"Simon hat uns nach Weihnachten kontaktiert und uns über seinen Wechselwunsch informiert. Er hat sich in seiner Zeit beim SVE immer tadellos verhalten und auf dem Platz immer Gas gegeben. Deshalb haben wir seinem Wunsch zu wechseln auch entsprochen. Wir danken Simon für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute," kommentiert Spielleiter Scherr den Abgang Prinz.

manu tamasDer SV Ebersbach präsentiert mit Manuel Tamas seinen zweiten Winterneuzugang. Der 32-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt vom Bezirksligisten 1.FC Rechberghausen in das Ebersbacher Strutstadion.

In der Jugendabteilung von Frisch Auf Göppingen machte Manuel seine ersten Schritte als Fußballer, bevor es ihn zum großen VfB Stuttgart nach Cannstatt zog. Von der Mercedesstraße 109 folgte der Wechsel zum VfL Kirchheim. Über den 1.FC Rechberghausen kam er schließlich zu den Junioren des L.P.S. Banatul Timisoara (Rumänien). Nach seiner Zeit in Rumänien ging es für den Sporttherapeuten zu den Aktiven des 1.FC Eislingen. Mit dem GSV Dürnau und dem 1.FC Donzdorf spielte "Manu" erfolgreich in der Landesliga, ehe er wieder zum 1.FC Rechberghausen zurückkehrte. Beim 1.FC Rechberghausen konnte unser Neuzugang in den vergangenen fünfeinhalb Jahren in insgesamt 131 Bezirks - und Kreisliga Partien 154 Scorerpunkte (116 Tore und 38 Vorlagen) erzielen.

Seit nun knapp zwei Jahren spielt Manu auch regelmäßig für unsere Ü32 und konnte im Oktober diesen Jahres, zusammen mit Trainer Dinko Radojevic, den Gewinn der Württembergische Meisterschaft feiern.

"Mit Manuel Tamas erhalten wir für unsere Offensive einen sehr flexiblen Spieler. Er konnte in den letzten Jahren in Rechberghausen eindrucksvoll seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis stellen. Er kennt die Landesliga und wird uns mit seiner Erfahrung und Qualität weiterhelfen können," kommentiert Trainer Radojevic die Verpflichtung Tamas.

tarik berichtOffensivspieler Tarik Serour wechselt zur Landesliga-Rückrunde vom Oberligisten 1. Göppinger Sportverein zum SV Ebersbach. Somit kehrt der 28 - Jährige nach fünf Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Tarik begann seine Laufbahn beim VfL Kirchheim. Beim Traditionsverein unter der Teck durchlief er von der F- bis zur A-Jugend sämtliche Junioren-Teams. In seinem zweiten U19 - Jahr wechselte Serour zum SV Ebersbach, wo er bei den Aktiven in der Landesliga gleich mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen konnte. In der Saison 2011/12 sicherte sich Tarik mit insgesamt 31 Tore die Torjägerkanone und schoss den SVE zusammen mit Franco Petruso zur Vizemeisterschaft. Nach fünf Jahren im Ebersbacher Strutstadion folgte im August 2014 der Wechsel zum 1. FC Frickenhausen. Beim 1.FC aus Frickenhausen spielte der begnadete Freistoßschütze eine hervorragende Saison und konnte in 24 Spielen 19 Scorerpunkte erzielen. Nach dem unglücklichen Abstieg mit Frickenhausen entschloss sich Tarik für einen Wechsel zum damaligen Verbandsliga-Aufsteiger 1. FC Heiningen. Auch beim 1. FC Heiningen konnte er mit seinen 26 Scorerpunkten den direkten Abstieg in die Landesliga nicht verhindern. Diese starken Leistungen blieben dem SSV Reutlingen nicht verborgen und so wechselte unser Neuzugang im Sommer 2016 zum SSV in die Oberliga. Vom SSV Reutlingen ging es für Serour zum Bezirksligisten TSV Oberensingen.
Auch in Oberensingen konnte er seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis stellen, ehe es für ihn zur Saison 2018/19 zum Oberligisten 1. Göppinger SV ging. Unter dem Hohenstaufen bestritt Tarik in eineinhalb Jahren insgesamt 26 Partien und konnte sechst Scorerpunkte erzielen.

 

"Wir freuen uns sehr, dass es nun nach Jahren endlich mit einer Rückkehr Tariks geklappt hat. Tarik wird unserem Offensivspiel neue Impulse geben könne und uns mit seiner Torgefährlichkeit sofort weiterhelfen," freut sich Trainer Radojevic auf seinen alten und neuen Schützling.

pietroDer SV Ebersbach und Pietro Maglio haben sich einvernehmlich getrennt. Darauf haben sich der Verein und der bisherige Spielführer bei einem Gespräch in der letzten Woche geeinigt.


Der 34-jährige Mittelfeldspieler wechselte in der vergangenen Winterpause vom Verbandsligisten 1. FC Heiningen nach Ebersbach. Pietro Maglio bestritt in dieser Zeit insgesamt 27 Landesliga-Spiele für den SV Ebersbach, erzielte dabei zwei Tore und bereitete weitere sechs Tore vor. In der abgelaufenen Hinrunde spielte Maglio elfmal von Beginn an und erzielte in den ersten beiden Spielen gegen Köngen und Türkspor Neu-Ulm jeweils ein Tor.

Wir bedanken uns bei Pietro Maglio für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!