Sportverein Ebersbach 1910 e. V.

svefvsSV Ebersbach - FV Sontheim 2:0 (1:0)
Der SVE wurde im Fußball-Landesliga-Spiel gegen den FV Sontheim beim 2:0 Sieg seiner Favoritenrolle gerecht. Mit dem souveränen Erfolg baute man seinen Vosprung auf den neuen Tabellenzweiten Türkspor Neu-Ulm auf drei Punkte aus.
Die Gäste machten von Anfang an die Räume eng, deshalb begann der Spitzenreiter verhalten um eine Lücke im engen Gestrick zu finden. Diese fanden sie in der 9. Minute, als sich Daniel Schmidt energisch am linken Flügel durchtanken konnte und von der Grundlinie zurück legte auf Jannik Froschauer, der scheiterte mit seinem Drehschuss aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Torwart. Der Gastgeber suchte immer wieder über die Außen die Gästeabwehr auseinander zu reißen, wie in der 14. Minute als der umtriebige Daniel Schmidt diesmal Franco Petruso fand, dessen 16 Meter Geschoß konnte der Keeper mit eienr Parade entschärfen. In der 17. Minute war der Torwart dann doch geschlagen, als der SVE schnell umschaltete und Franco Petruso mit seinem herrlichen Hackentrick Daniel Schmidt freispielte, der mit seinem Flachschuß ins lange Eck für die 1:0 Führung sorgte. Zwei Minuten später hatten die Gäste nach einer Standard Situation ihre erste Torannäherung, doch Mattick blieb bei seinem ersten Schußversuch in der vielbeinigen Abwehr hängen und den Nachsuß drosch er weit über den Balken. Im Folgeverlauf blieb der SVE Chef im Ring und hatte in der 37. Minute die nächste Torchance, als Dominik Mader die Kugel per Direktabnahme über den Balken hämmerte. 120 Sekunden später schaltete wieder der Gastgeber blitzschnell um, doch der Abschluß von Franco Petruso konnte der Goalie reaktionsschnell abwehren. In der 42. Minute stand der Keeper wieder im Mittelpunkt, als er einen 16 Meter Kracher von Yücel Uluköyli mit den Fingerspitzen über das Gebälk lenken konnte.
Die zweite Hälfte gestalteten die Gäste zunächst ausgeglichen ohne gefährlich zu werden. Nach einer Stunde Spielzeit war der nicht zu haltende Daniel Schmidt wieder Auf und Davon und bediente von der Grundlinie aus Dominik Mader, der stand schlecht zum Ball und versemmlete diese gute Gelegenheit zur 2:0 Führung. Nach einem schnellen Spielzug über den Flügel fand Yücel Ulujöyli den eingewechselten Caglar Celiktas, der mit seiner spektakulären Aktion den Keeper zu einer weiteren Parade zwang (65.). Da der Gastgeber vergaß den Deckel drauf zu machen waren die Gäste weiter im Spiel und setzten in der 72. Minute ihre Duftmarke im zweiten Durchgang, doch Torwart Malte Quiceno Mainka konnte den 13 Meter Schuß von Gentner reaktionsschnell abwehren. Ein Konter über Dominik Mader, der den Ball eroberte, leitete die nächste Einschußchance für den SVE in der 78. Minute ein, doch Franco Petruso fand in Torwart Renner erneut seinen Meister, der seinen 15 Meter Schuß großartig abwehrte. Das überfällige 2:0 fiel dann doch noch in der 80. Minute, als der seit Wochen auffällige Dominik Breit eine schön getimte Flanke schlug auf Caglar Celiktas, der das Spielgerät aus 6 Metern zur 2:0 Führung einköpfte. Damit war dann auch der letzte Wiederstand der Gäste gebrochen. Sontheim`s Bester an diesem Nachmittag Torwart Renner bewahrte seine Farben vor einer höheren Niederlage, als er einen sehenswerten 20 Meter Freistoß von Franco Petruso aus dem Torwinkel kratzte (85.). Hervorzuheben ist noch die sehr gute Schiedsrichterleistung von der Unparteiischen Jessica Mast, die die Begegnung immer unter Kontrolle hatte.
So spielten sie:
Quiceno Mainka - Kanarya, Grahic, Grünenwald, Breit - Baumgartner, Mader (90. Prinz) - Schmidt (80. Magno), Petruso, Uluköyli (75. Yilmaz) - Froschauer (57. Celiktas)
Zuschauer: 180
Tore: 1:0 Schmidt (17.), 2:0 Celiktas (80.)
Oliver Konya

 

Foto: Jana Härtel